Yoga in kleinen Gruppen bis max. 6 Personen

 

Eine Yogastunde besteht aus Atemübungen / Atemmeditation, Lockerungs- und Dehnungsübungen, Yin Yoga, verschiedenen klassischen Asanas und Varianten davon, gezielte Übungen für die Faszien,  sowie Achtsamkeits- und Entspannungsübungen.

Durch leichte Berührung - ohne Druck auszuüben - auf verspannte Bereiche, kann man sich besser in die Haltung hinein entspannen.

Um die Asanas opital zu unterstützen, werden diverse Hilfsmittel wie Yogarollen, Kissen, Decken, Yogagurte (oder ein Gürtel), Yoga-Klötze ein Stuhl oder auch mal die Wand eingestzt.

In den Gruppen geht es nicht um  Konkurrenz oder Wettbewerb. Jede/r übt für sich in seinem/ihrem Rahmen der Möglichkeiten und so dass kein Schaden entstehen kann. Dazu ist es auch wichtig ein hohes Mass an Achtsamkeit für sich und seinen Körper zu entwickeln.

Jede Übung kann in unterschiedlichen Variationen ausgeführt werden. So kann jede/r nach den eigenen Bedürfnissen und Möglichkeiten üben und es ist sowohl für Anfänger, wie auch Fortgeschrittenere etwas dabei.


Stuhl Yoga - sollte jemand nicht auf den Boden kommen, ist auch das kein Hindernis Yoga zu üben. Ich biete auch Yoga auf dem Stuhl an. Das ist ebenso effektiv und wirkungsvoll wie auf der Matte.


Neu

YoFa (Yoga + Faszien Training)

In den YoFa Kursen erfahren Sie mehr über die faszinierende Welt der Faszien (Bindegewebe). In einem sanften Faszientraining (in Anlehnung an die MELT-Methode), Yin Yoga Übungen und diversen dynamischen Bewegungen lernen sie, wie Sie Ihrem Körper wieder zu mehr zu mehr Geschmeidigkeit verhelfen. Darüber hinaus entwickeln Sie durch Achtsamkeit, die alle Übungen begleitet einen neuen "Körpersinn". Sie erlangen mehr Wohlbefinden und ein besseres Körpergefühl, mehr Elastizität in der Bewegung, ein Gefühl von Leichtigkeit u.v.m.

Oft sind unsere Faszien dehydriert und dadurch verklebt und verfilzt, wodurch sie ihr immens wichtige Arbeit nicht mehr optimal tun können. Das kann zu vielerlei Beschwerden, wie Verspannungen, Fehlhaltungen, Schmerzen bis hin zu Schlaf- und Verdauungsstörungen uvm. führen.

Hier die gute Nachricht: Faszien lassen sich durch gezieltes Training wieder elastisch und geschmeidig machen. Wodurch vielerlei Beschwerden gelindert werden können oder sie verschwinden ganz.

Leider wurde diesem großen und wichtigen Organ, das sich als dreidimensionales Netzwerk durch unseren gesamten Körper zieht lange Zeit keine oder nur ganz wenig Beachtung beigemessen.

Für YoFa sollten Sie in der Lage sein auf den Boden zu kommen.


Eine Variante, um YoFa auf dem Stuhl zu üben arbeite ich gerade.